Ab dem 10. Mai halten wir unsere Gottesdienste wieder im Kirchengebäude ab!

Sie können auch weiterhin über das Telefon teilnehmen:

1. Wählen Sie die Telefonnummer 089 – 121 405 900 (dt. Festnetz)

2. Geben Sie die Konferenzraum-Nr. 88351 ein und bestätigen Sie diese mit der #-Taste

3. Geben Sie die PIN 22041 ein und bestätigen Sie diese ebenfalls mit der #-Taste

Schalten Sie ihr Telefon während des Gottesdienstes bitte stumm oder verzichten Sie aus Rücksicht auf die Teilnehmer auf Hintergrundgeräusche. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

An der Telefonkonferenz kann auch über das Internet per Webphone teilgenommen werden:

1. Rufen Sie unsere Konferenz-Seite auf und drücken drücken Sie auf „Audio“

2. Geben Sie anschließend wie oben die PIN 22041 ein und bestätigen Sie die Eingabe

Um an der Konferenz per Webphone teilzunehmen, benötigen Sie eine Internetverbindung und zumindest einen Lautsprecher oder Kopfhörer.

_____________________________________________________________

Jeder ist in unseren Gottesdiensten herzlich willkommen!

Hamburg4Kirche02klein copy

Den Mittelpunkt der Sonntagsgottesdienste bildet eine Lesung mit Abschnitten aus der Bibel und dem Lehrbuch unserer Religion, Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift  von Mary Baker Eddy.
Diese Bibellektion ist in allen christlich-wissenschaftlichen Kirchen weltweit gleich. Sie kann zuvor zuhause oder auch in den Leseräumen der Kirchen von jedem studiert werden.

Hier das Thema und der Goldene Text

für den kommenden Sonntag:

Altertümliche und neuzeitliche Totenbeschwörung – alias Mesmerismus und Hypnotismus – verurteilt

Was plant ihr gegen den Herrn? Er wird doch ein Ende machen; …

Denn der Arge wird nicht mehr über dich kommen; er ist gänzlich vernichtet.

(Nahum 1, Vers 9 und 2, Vers 1)

 

Die kurze Lesung am Mittwoch wird ebenfalls aus Zitaten der Bibel und Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift zusammengestellt. Das jeweilige Thema erfahren Sie  vor Beginn, manchmal auch im Voraus an dieser Stelle.

Im zweiten Teil des Gottesdienstes hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit, von individuellen Erfahrungen und Heilungen sowie von neuen Erkenntnissen zu berichten.